Brand Finance logo

Schweizer Bankenmarken führen DACH-Nationen an

01 February 2022

Österreichische Banken legen an Markenwert und -stärke zu; deutsche Banken landen im Markenwerte-Mittelfeld.

Schweizer Banken zeigen Standfestigkeit: UBS und Credit Suisse gehören zu den 50 wertvollsten Bankenmarken der Welt. Das ergab der Report „Brand Finance Banking 500 2022“, der jährlich die 500 wertvollsten und stärksten Bankenmarken ermittelt. Damit landet die Schweiz auf Platz zehn in puncto Markenwert nach Ländern. Deutsche Banken liegen überwiegend im Mittelfeld des weltweit angelegten Rankings. Allein die Deutsche Bank schafft es mit Platz 79 unter die Top 100 und behauptet sich als wertvollste deutsche Bankenmarke. Österreichische Bankenmarken ziehen hingegen deutlich an: Erste Group schafft mit Platz 91 den Sprung in die Top 100 und macht im Vergleich zum Vorjahr elf Plätze gut. Der Shootingstar aus Österreich heißt BAWAG P.S.K, die in ihrem Markenwert um 40 % gewachsen ist (im Vergleich zu 2021). Sie kletterte im Ranking 46 Plätze nach oben, auf Platz 259, die größte Steigerung aller DACH Bankenmarken. China, USA und Canada führen das globale Bankenranking an. Den Report zum Download und weitere Informationen gibt es unter: https://brandirectory.com/banking

Brand Finance ist ein weltweit marktführendes unabhängiges Beratungsunternehmen für Markenbewertung und Markenanalyse mit Hauptsitz in London. Im Report „Brand Finance Banking 500“ ermittelt es jedes Jahr die weltweit 500 wertvollsten Bankenmarken. Vor allem zwei Kennzahlen sind dafür entscheidend: die Markenstärke (Brand Strength) und der Markenwert (Brand Value). Die Markenstärke trifft eine nicht-finanzielle bzw. nicht-monetäre Aussage über die Bedeutung der Marke gegenüber wichtigen Interessensgruppen sowie die Wirksamkeit im konkreten Wettbewerbskontext. Der Markenwert hingegen trifft eine ökonomische Aussage über den monetären Wert einer Marke, auch unter Einbezug strategischer Geschäftsziele und Börsenberichte.

Schweizer Banken behaupten sich

Schweizer Bankenmarken führen die DACH-Nationen an und behaupten sich im Ranking „Brand Finance Banking 500 2022“. Mit UBS (Platz 36) und Credit Suisse (Platz 49) liegen zwei Schweizer Bankinstitute in den Top 50. Zwar büßen beiden jeweils zwei Plätze im Ranking ein, können aber weiterhin hohe Markenwerte behaupten: UBS hat einen Markenwert von 9,5 Milliarden US-Dollar, die Banenkmarke Credit Suisse ist 6,7 Milliarden US-Dollar wert. Pictet ist der Senkrechtstarter aus der Schweiz. Das Investmenthaus hat im Vergleich zum Vorjahr im Markenwert um 45 % zugelegt und in der Markenstärke um 19,5 Punkte. Damit macht Pictet 39 Plätze im Ranking gut und landet auf Platz 197. Die Schweiz rangiert auf Platz zehn der Länder mit den wertvollsten Bankenmarken.

Österreichische Banken ziehen an

Mit der Erste Group (Platz 91) schafft es eine österreichische Bankenmarke in die Top 100 des Rankings „Brand Finance Banking 500 2022“. Die Erste Group ist in ihrem Markenwert um 26 % und in ihrer Markenstärke um stolze 22,4 Punkte gewachsen, im Vergleich zum Vorjahr. Auch andere österreichische Bankenmarken ziehen an – allen voran BAWAG P.S.K. Mit einem Zuwachs von 40 % im Markenwert und 10,6 Punkten in der Markenstärke macht BAWAG P.S.K im Vergleich zum Vorjahresranking 46 Plätze gut und landet auf Platz 259. Auch Bank Austria (Platz 258) und Raffeisen Bank International (Platz 119) zeigen eine gute Performance. Lediglich die Oberbank AG rutscht im Ranking ab: von Platz 429 auf 455 und büßt auch im Markenwert 8 % im Vergleich zum Vorjahr ein. In puncto Markenwert nach Ländern belegt Österreich Platz 27.

Deutsche Bank ist wertvollste deutsche Bankenmarke

Die Deutsche Bank bleibt stabil auf Platz 79 mit einem leichten Zuwachs im Markenwert um 8 % im Vergleich zum Vorjahr. Sie ist damit die einzige deutsche Bankenmarke in den Top 100 der „Brand Finance Banking 500 2022“. Alle anderen deutschen Banken wachsen zwar leicht im Markenwert mit, liegen aber überwiegend im Mittelfeld, wie DZ Bank (Platz 128), Commerzbank (Platz 151) und Hypovereinsbank (Platz 198). Ranking-Newcomer Hamburg Commercial Bank (Platz 496) verzeichnet mit 30 % den größten Anstieg im Markenwert aller deutschen Bankenmarken im Vergleich zum Vorjahr. Gefolgt von der Apo Bank (Platz 373) mit 23 % und der Landesbank Baden-Württemberg (Platz 227) mit 22 %. Mit der Performance seiner Bankenmarken rutscht Deutschland auf Platz 20 im Länder-Ranking ab.

Chinesische Bankenmarken sind die globalen Big Player

Chinesische Banken machen mit einem Gesamtwert von 454 Milliarden US-Dollar ein Drittel des gesamten Markenwerts im Report „Brand Finance Banking 500 2022“ aus. Chinas größte Bank ICBC behält den Titel der wertvollsten Bankenmarke der Welt, gefolgt von der China Construction Bank (Platz zwei) und der Agricultural Bank of China (Platz drei). China ist damit an der Spitze der Länder mit den wertvollsten und stärksten Bankenmarken, gefolgt von USA auf Platz zwei und Canada auf Platz drei.

Link zum Download des Reports „Brand Finance Banking 500 2022“: https://brandirectory.com/banking

Media Contacts

About Brand Finance          

Brand Finance is the world’s leading brand valuation consultancy. Bridging the gap between marketing and finance for more than 25 years, Brand Finance evaluates the strength of brands and quantifies their financial value to help organisations of all kinds make strategic decisions.

Headquartered in London, Brand Finance has offices in over 20 countries, offering services on all continents. Every year, Brand Finance conducts more than 5,000 brand valuations, supported by original market research, and publishes nearly 100 reports which rank brands across all sectors and countries.

Brand Finance is a regulated accountancy firm, leading the standardisation of the brand valuation industry. Brand Finance was the first to be certified by independent auditors as compliant with both ISO 10668 and ISO 20671, and has received the official endorsement of the Marketing Accountability Standards Board (MASB) in the United States.

About The Banker

The Banker provides economic and financial intelligence for the world's financial sector and has built a reputation for objective and incisive reporting. It leads the debate on all the issues surrounding the global banking industry, providing in-depth news and analysis, exclusive interviews with senior industry figures and definitive regional bank listings, including the internationally acclaimed Top 1000 World Banks ranking.

Disclaimer

Brand Finance has produced this study with an independent and unbiased analysis. The values derived and opinions presented in this study are based on publicly available information and certain assumptions that Brand Finance used where such data was deficient or unclear. Brand Finance accepts no responsibility and will not be liable in the event that the publicly available information relied upon is subsequently found to be inaccurate. The opinions and financial analysis expressed in the study are not to be construed as providing investment or business advice. Brand Finance does not intend the study to be relied upon for any reason and excludes all liability to any body, government, or organisation.

The data presented in this study form part of Brand Finance's proprietary database, are provided for the benefit of the media, and are not to be used in part or in full for any commercial or technical purpose without written permission from Brand Finance.

Get in Touch

Message